3 Comments

  1. Conny
    21. Februar 2017 @ 10:40

    Liebe Susanne, das sind wirklich sehr nützliche Tipps, die ich ab sofort beherzigen werde. Derzeit verzettele ich mich leider in Sachen soziale Medien ein wenig, ich muss da insgesamt zielorientierter vorgehen. Gerade das erneute Pinnen älterer Beiträge macht aber ja kaum mehr Arbeit. Und – mal sehen – vielleicht bringt’s ja was! Danke auf jeden Fall für den tollen Post.

    • fehlerwerkstatt
      21. Februar 2017 @ 10:56

      Hallo Conny,

      zielorientiert klingt schon mal sehr gut 🙂 Ich empfehle Dir für den Anfang, einfach mal jeden Sonntag nachmittag zu pinnen. Das allein kann schon was bringen – wenn man es eben regelmäßig macht. Mein Einstieg ins professionelle Pinterest resultierte ja aus einem Facebook-Frust, weil da einfach nichts voran ging. Pinterest war da meine Abwechslung und mein Rückzugsort. Jeder hat natürlich andere Vorlieben was soziale Netzwerke angeht. Für mich war es aber richtig, einfach keine Energie mehr in Facebook zu stecken (das Hundethema ist enorm schwierig. Es gibt zahlreiche Seiten, Gruppen und mindestens 12x so viele Meinungen und JEDER hat recht. Dem Kampf wollte ich mich nicht mehr aussetzen). Und der Ansturm gerade auch auf echt alte Beiträge ist enorm 🙂

      Liebe Grüße
      Susanne

  2. Yvonne
    25. Februar 2017 @ 17:26

    Hallo Susanne,
    Vielen Dank für die Tipps. Zurzeit befinde ich mich auf den üblichen sozialen Netzwerken. Als ich deine Beiträge über Pinterest gelesen habe, war ich hin- und hergerissen. Ich werde deinem Leitfaden folgen und es auf Pinterest versuchen.
    Viele Grüße
    Yvonne

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen