Über mich

Ich2017
Als ich 2014 mit meinem ersten Blog startete (okay, eigentlich war es der dritte, allerdings der erste, aus dem ernsthaft was werden sollte), hatte ich ein großes Ziel vor Augen:

Unabhängig und frei werden

Pinterest Profissima

Unabhängig von Auftraggebern, festen Arbeitszeiten und vielleicht sogar unabhängig von den örtlichen Gegebenheiten (auch wenn das Thema ortsunabhängig Arbeiten und digitales Nomadentum zu diesem Zeitpunkt noch nicht sehr präsent war).

Ich laß hunderte von Artikeln und Anweisungen und probierte alles aus, um meinen Blog bekannt zu machen. Twitter, Bilder bei Instagram einstellen, bei Facebook Seiten liken und kommentieren sowie neue Blogbeiträge schreiben und planen. Um mich von diesem ganzen Social-Media-Stress zu erholen zog ich mich immer öfter zu Pinterest zurück.

Dabei lernte ich ganz nebenbei, wie Pinterest eigentlich funktioniert. Und ich merkte schnell, dass es mich immer öfter dort hinzog. Weil ich dort viel entspannter war. Weil nicht permanent jemand Fragen stellte, der Chat aufploppte oder mich ein irre wichtiges Video ansprang, das nur meine Zeit stahl. Pinterest half mir beim fokussieren und beim lernen darüber, was wirklich wichtig ist, was meine Leser interessierte und vor allem auch – wo ich hinwollte.

Das Ziel war klar und ich wusste, wo ich hinwollte. Nun gibt es aber zwei Arten, dieses zu erreichen: Machen, was andere machen. Oder einen eigenen Weg entdecken, der dem eigenen Wesen und innerem Kern entspricht und sich daher verdammt gut anfühlt. 

Im Laufe des Jahres 2016 optimierte ich immer mehr meiner Beiträge für Pinterest und pinnte dort fleißig. Meine Zugriffe wuchsen. Im Juni kam mein Haupttraffic noch von Google. Im Juli hatte ich über Pinterest 3x so viele Aufrufe wie über Facebook – obwohl ich dort regelmäßig aktiv war. Im August bekam ich 4x so viel Traffic von Pinterest wie von Facebook. Im Oktober hatte Pinterest Google eingeholt und steht seitdem auf Platz 1 meiner Trafficliste. Von August bis November – also in 4 Monaten – hat sich mein Traffic verzehnfacht. Und bisher ist noch kein Ende abzusehen. Inzwischen läuft Pinterest fast automatisch und es kostet mich 30-60 Minuten Zeit in der Woche.

Was ich für Dich tun kann

Ich kann Dir natürlich nicht versprechen, dass ich Deinen Traffic ebenfalls verzehnfachen kann. Aber ich kann Dir helfen, eine solide Basis für Dein Online-Business zu gestalten, auf der Du langfristig aufbauen kannst. Ich zeige Dir einen Weg, wie ein Teil Deines Marketing zum Selbstläufer wird und Dir dadurch Freiheit und Unabhängigkeit schenkt.
 
 
SOertel_Unter_1_schwarz_1000x1000px

P.S. Im Oktober 2017 haben mein Mann und ich uns ein Wohnmobil gekauft und sind drauf und dran, unser Haus zu verkaufen. Ab März 2018 werden wir mit unseren beiden Hunden so viel Freiheit wie möglich genießen und im Wohnmobil Leben und Arbeiten. Unser erstes Ziel ist Frankreich. 

Folge mir auf Instagram für Insights.

Folge mir auf Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen